×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /www/htdocs/w0143ead/bezjr-oberfranken.de/jugendarbeitalsmarke

Am 25. April veranstaltete der Bezirksjugendring Oberfranken gemeinsam mit seinen langjährigen Kooperationspartnern - den MB-Dienststellen der Realschulen und Gymnasien in Oberfranken und der Regierung von Oberfranken - den Workshop für pädagogisches Fachpersonal in der Offenen Ganztagsschule zum Thema " Auffälliges Verhalten bei Schüler/innen - wie gehe ich in der OGTS damit um?"

Der Workshop wurde einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag angeboten. Das Interesse war so groß, dass beide Veranstaltungen in Kürze ausgebucht waren.

Der Referent Markus Schneider-Geier (Konrektor an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule) erläuterte zunächst verschiedene Erklärungsmodelle auffälligen Verhaltens sowie Analyse- und Strukturierungsmöglichkeiten und stellte im Anschluss konkrete Handlungsmöglichkeiten vor. Im praktischen Teil ging es zum einen um die Einschätzung schwieriger Situationen. Zum anderen wurden Interventionsmöglichkeiten an konkreten Fallbeispielen angewendet und trainiert.

 

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Medien-Aktiv-Tage statt. Sie sind ein Angebot des Kreisjugendrings Bamberg in den Pfingstferien.

Vier Tage lang konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit verschiedenen Medien experimentieren, z.B. mit der Trickfilmbox oder im Radiostudio. Ob beim Geräusche sammeln für das spannende Hörspiel oder beim Lego bauen für den Trickfilm, die Kinder hatten ihren Spaß und es sind tolle Endergebnisse dabei entstanden. Aber überzeugt euch selbst!

 


 

Im Mittelpunkt der Frühjahrsfachtagung für Mitarbeiter/innen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Oberfranken stand am 5. April die Auseinandersetzung mit den Standards der OKJA in Bayern. Die aktuellen Standards aus dem Jahr 2008 sollen bis 2018 überarbeitet und angepasst werden. Bernd Endres - Fachreferent des Bayerischen Jugendrings für den Bereich Offene Kinder- und Jugendarbeit - präsentierte zu Beginn der Tagung die einzelnen Prozessschritte, deren Ziel sei es, die neuen Standards dann Ende 2018 verabschieden zu können.

Während der Tagung wurden in Kleingruppen Ideen, Ergänzungen und Änderungswünsche der oberfränkischen Fachkräfte gesammelt, die dann in einem weiteren Schritt von den Sprecher/innen aufbereitet und an den BJR weitergegeben werden.

 

Und wieder war es soweit: Am Wochenende (8. bis 10. April) fand das SMV-Bezirksseminar auf Burg Feuerstein statt.

Das Seminar ist eine Kooperation von Bezirksjugendring Oberfranken, Jugendhaus Burg Feuerstein und oberfränkischen Schülervertreter/innen.

Knapp 50 Jugendliche waren in diesem Jahr auf der Burg, um sich auszutauschen, weiterzubilden und zu vernetzen.

ov schlersprecherseminar201620 
   

ov begruessung durch sandra ender 1

 Am 5. April trafen sich die oberfränkischen Mitarbeiter/innen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Jugendzentrum in Bamberg.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte uns Sandra Ender, die Fachsbereichsleitung von ja:ba (offene Jugendarbeit in Bamberg) in der Einrichtung und berichtete uns über die Idee und die Struktur von ja:ba. Danach ging ans an den Schwerpunkt der Veranstaltung: Kollegiale Beratung.

titel-wettbewerb-famfreundoberfr-2015bereits zum fünften Mal startet das Regionalmanagement Oberfranken Offensiv-Forum Zukunft Oberfranken e.V. den Wettbewerb „Familienfreundliches Oberfranken“. Landkreise, Städte, Gemeinden, Hochschulen, Jugendorganisationen, Vereine, Initiativen, kirchliche Träger, Träger der freien Wohlfahrtspflege, Behörden sowie Unternehmen werden aufgerufen, ihre Projekte zum Thema Familienfreundlichkeit in den Wettbewerb einzubringen! Die vorbildlichsten und nachahmenswertesten Projekte werden durch eine hochkarätig besetzte Jury ermittelt und mit einer attraktiven Prämie belohnt. Das Preisgeld in einer Gesamthöhe von € 25.000 wird von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Oberfranken zur Verfügung gestellt.

201504-kulturjam-pottensteinIm Rahmen unserer deutsch-tschechischen Projektes KULTURJAM fand vom 10. bis 12.4.2015 im Schullandheim Pottenstein eine deutsch-tschechische Orchesterbegegnung statt.

Dabei trafen sich insgesamt ca. 100 junge Musiker aus dem Jugendorchester Pilsen und dem Kreisorchester Bayreuth, um gemeinsam Stücke einzustudieren und die Kultur des jeweils anderen Landes etwas kennen zu lernen. Auf dieses erfolgreiche Probenwochenende, das von allen Teilnehmern begeistert angenommen wurde, folgt nun der gemeinsame Auftritt als Abschluss der Bayrischen Tage in Pilsen, der Kulturhauptstadt 2015.

Das Konzert selbst findet am 26.4.2015 um 17 Uhr im Kulturhaus Peklo statt. Jeder ist willkommen und der Eintritt ist frei.

fruehjahr2014Am 5. April tagte der Bezirksjugendring- ausschuss in der Jugendherberge Hof.

Einen Kurzbericht finden Sie hier.



 

 

okjaDie Mitarbeiter/innen der Offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Oberfranken trafen sich am 1. April 2014 zu ihrer Frühjahrsarbeitstagung im Nailaer Jugendtreff "JuNaited". Im Mittelpunkt stand die Vermittlung und Einübung der Methode "Kollegiale Beratung", mit deren Hilfe Lösungen für Probleme und Herausforderungen aus dem beruflichen Alltag erarbeitet werden können.

postkartekulturjam

Das Projekt „KULTURJAM“ veranstaltet vom 16. bis zum 18. Mai 2014 in Pilsen ein Kontaktseminar, zu dem sich kulturelle Gruppierungen aus den Bereichen Musik, Tanz oder Folklore aus Oberfranken anmelden können, die Interesse am deutsch-tschechischen Jugendaustausch haben. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

festdersinneDas „Fest der Sinne“ ist ein seit Jahren beliebter bunter Erlebnistag für die ganze Familie in den Räumen des ZENTRUM. Das Stadtjugendamt und andere Partner, wie der Bezirksjugendring Oberfranken mit dem Jugendradio JungFM Funkloch, veranstalten wieder spannenenden Aktionen zu den Themen Hören, Sehen, Riechen, Schmecken, Malen und Musizieren – so können Kinder gemeinsam mit ihren Eltern auf Entdeckungstour gehen und sich auf neue Erfahrungen einlassen. Ergebnisse aus dem JungFM Tonstudio findet man hier.

betreuerpoolVom 21. bis zum 23. März 2014 nahmen 19 junge Menschen aus Deutschland und Tschechien an der Schulung des deutsch-tschechischen Projekts „KULTURJAM“ teil, um Betreuer/innen bei binationalen Jugendbegegnungen werden zu dürfen. Nähere Informationen zur Schulung finden Sie hier.

bambiriadabildneuWir möchten haupt- und ehrenamtlich Aktive, Lehrer/innen, Jugendpfleger/innen, Multiplikator/innen in der Jugendarbeit und weitere Interessierte aus Oberfranken ganz herzlich zu unserer Infofahrt einladen. Sie können dabei tschechische Einrichtungen der Jugendarbeit näher kennenlernen, neue Kontakte knüpfen und einen schönen Tag auf der Cheber Burg verbringen.

Ausschreibung, Anmeldebogen, deutsch-tschechische Homepage

Eine starke Marke braucht eine starke Kommunikation!

Auch Jugendarbeit muss über ihre Erfolge und ihr Selbstverständnis berichten und für ihre Angebote und Leistungen werben. Was Inhalt dieser Kommunikation sein soll und wie sich PR/Werbung erfolgreich gestalten lässt, das war Thema der Fachtagung "Jugendarbeit als Marke - Trends und Basics moderner PR/Werbung kennenlernen und für die eigene Arbeit nutzen" am 31. März, in der Jugendherberge Bayreuth.

Die Referentin Sabine Prell von der Agentur Riegg & Partner gab den Teilnehmer/innen einen Einblick, wie moderne PR und Werbung heute funktioniert und wie man diese auch in der Jugendarbeit erfolgreich einsetzen kann.

» Impressum
» Datenschutzerklärung

Bezirksjugendring Oberfranken, K. d .ö. R.
Geschäftstelle: Opernstraße 5, 95444 Bayreuth
Telefon: 0921 63310
Telefax: 0921 63311
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!