Herzlich willkommen
Grußwort von Bezirksrat und Einzelpersönlichkeit Sebastian Straubel
Revisionsbericht von Dieter Sauer
Christian Kuhnle berichtet von der Landesebene
links: scheidendes Vorstandsmitglied Michael Ziegler; rechts: neues Vorstandsmitglied Stefan Hofknecht
Danke!

Am 22. Juli konnte die Frühjahrs-Vollversammlung endlich nachgeholt werden. Trotz der besonderen Rahmenbedingungen und Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie, nahmen 46 Delegierte und zahlreiche Gäste an der Veranstaltung teil. Auch die Bezirksräte und Einzelpersönlichkeiten Sebastian Straubel und Manfred Neumeister, wohnten der Sitzung bei. Die Vertretung für die Stadt Kulmbach übernahm der Stadtrat Torsten Grampp und für die Regierung von Oberfranken war Stefan Krug anwesend.

Der Bayerische Jugendring war durch Christian Kuhnle - Mitglied des Landesvorstands - vertreten, der sowohl die Grüße als auch die aktuellen Informationen der Landesebene überbrachte.

Außerdem konnten wir unseren Revisor Dieter Sauer begrüßen, der den Delegierten über die stattgefundene Kassenprüfung berichtete.

Die Fachgruppen der Jugendarbeit waren durch Eva Wicklein (Sprecherin der Jugendring-Geschäftsführer/innen) und Ursula Albuschkat (Sprecherin der Kommunalen Jugendpfleger/innen) vertreten.

Da die Sitzung möglichst kurz gehalten werden sollte, trafen die anwesenden Ehrengäste gemeinsam die Entscheidung, dass Sebastian Straubel stellvertretend für sie und im Namen von Herrn Bezirkstagspräsident und Einzelpersönlichkeit Henry Schramm, das Grußwort sprechen durfte.

Die Schwerpunkte der Veranstaltung waren:

  • der Arbeitsbericht des Vorstands für das Jahr 2019
  • die Jahresrechnung in Eckwerten 2019
  • der Revisionsbericht 2019
  • die Entlastung des Vorstands
  • der Beschluss des Haushalts in Eckwerten 2020
  • die Nachwahl eines weiteren Vorstandsmitglieds

Da unser Vorstandsmitglied Michael Ziegler zur Vollversammlung aus dem Vorstand zurückgetreten ist, stand die Position eines weiteren Vorstandsmitglieds zur Wahl.

Wir freuen uns, dass diese Position mit Stefan Hofknecht (BDKJ) besetzt werden konnte.

Herzlich Willkommen im Vorstand des Bezirksjugendrings.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Delegierten und Gästen für das zahlreiche Erscheinen, das Einhalten der Hygiene- und Sicherheitsregeln und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung bedanken!

pressefoto burgkunstadt

Herzlich willkommen im Netzwerk!

Nun trägt auch die Friedrich-Baur-Grundschule in Burgkunstadt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.“ Im Rahmen einer Feier bei herrlichem Sonnenschein wurde der Schule der Titel am Dienstag, dem 14.07.2020 verliehen.

https://www.frankenpost.de/storage/image/4/2/5/8/6758524_bilderslider-detail_1u-8Pi_NDbcUw.jpg

Am 26. Juni bekam das sonderpädagogische Förderzentrum in Selb den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen. Die Siebensternschule ist damit nun ganz offiziell Teil des Courage-Netzwerks. In Gesamtoberfranken stieg somit die Zahl auf 85 SOR-SMC Schulen an.

zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Persönlichkeit mit abgeschlossenem Hochschulstudium, fachlicher Kompetenz und großem Engagement als

Pädagogischen Mitarbeiter (m/w/d)

in Vollzeit (39 Std./Woche).

Die Bewerbungsfrist endet am 07.10.2019.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung hier.


 

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für die Geschäftsstelle des Bezirksjugendrings Oberfranken
zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Der Stellenumfang beträgt 25 Stunden/Woche.

Die Bewerbungsfrist endet am 15.09.2019.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung hier.


 

Am 12. Juli wurde der Grund- und Mittelschule in Untersiemau der Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen.

Der Pate Thomas Apfel (Radio Eins Coburg) hat seine Gedanken und Eindrücke in einem Radiobeitrag festgehalten.


 

Am 19. Juli wurde der Adolph-Kolping-Berufsschule der Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen.

Der Pate Jonas Ochs von der Bamberger Hip-Hop-Formation "Bambägga" hatte schon im Rahmen eines Projekt mit einigen Schüler/innen einen Rap-Workshop durchgeführt. Unter anderem wurde dort auch über das Thema "Rassimus" gesprochen und diskutiert. In diesem Rahmen schrieben die Jugendlichen sogar ein eigenen Rap "Fremd im eigenen Land", der im Rahmen der Titelverleihung präsentiert wurde. 


 

Seit dem 5. Juli gehört auch die BOS/FOS Bayreuth zum Netzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"! Die Schule bekam im Rahmen der Abiturfeier den Titel feierlich verliehen.

Damit gibt es aktuell schon 73 SOR-SMC Schulen in Oberfranken.

 Titelverleihung an der BOS/FOS Bayreuth


 

Am 16. Juli war es so weit: Die Sebastian-Kneipp-Grund- und Mittelschule in Bad Berneck bekam den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen. Im Landkreis Bayreuth gibt es jetzt auch schon 6 Schulen mit dem Titel. In Gesamtoberfranken steigt die Zahl auf 74.

Willkommen im Netzwerk!

web


 

Herzlich willkommen im Netzwerk an die Siegmund-Loewe-Realschule in Kronach.

Einen ausführlichen Bericht zur Titelverleihung gibt es HIER!


 

Am 15. Juli fand das erste "Interkulturelle Training" für Ehren- und Hauptamtliche in der Jugendarbeit in Lichtenfels statt.

Der Referentin Michaela Schmitz gelang es den Teilnehmenden einen Mix aus wissenschaftlichen Inhalten, praktischen Methoden und ausreichend Zeit für Austausch und Diskussion zu präsentieren. Kein Wunder also, dass das Feedback am Ende der Veranstaltung sehr positiv ausfiel.

referentin

Am 15. und 16. September gibt es wieder die Chance an einem "Interkulturellen Training" teilzunehmen. Weitere Infos gibt es HIER!

Die Veranstaltungen sind eine Kooperation von Bezirksjugendring Oberfranken und Stadtjugendring Coburg, gefördert über das BJR-Projekt Flüchtlinge werden Freunde.


 

SMARTSPACE OBERFRANKEN - Der Videowettbewerb

Worum geht es?

Fragen der demografischen Entwicklung Oberfrankens beschäftigen auch uns in der Jugendarbeit. Vor allem interessiert uns, wie wir junge Menschen in der Region halten oder nach Ausbildung/Studium wieder zurückholen können. Antworten auf diese Fragen sollen Jugendliche beim Videowettbewerb SmartSpaceOberfranken geben.

smart

HIER gibt es denn aktuellen Trailer zum SmartSpaceOberfranken- Videowettbewerb!

Neugierig geworden?! Dann mitmachen

Alle weiteren Infos unter https://www.smartspaceoberfranken.de/


 

 Hallo Filmfreunde,

die oberfränkische JUFINALE - 2017 findet dieses Jahr am 25. November im Kino Cineplanet  Marktredwitz statt. Also den Termin schon mal vormerken! Wir freuen uns auf deinen Film, den du noch bis zum 22. September 2017 hier einreichen kannst!
Euch erwarten eigene Filmproduktionen aus Oberfranken.

Verknüpft ist die Veranstaltung dieses Jahr. Mit dem Heimat-Film-Festival, "Bauchkino&Kopfgefühl".