Delegierte und Gäste der Vollversammlung
Bezirkstagspräsident und BJR-Präsident
Vorstandstisch
Grußwort Bezirkstagspräsident
Grußwort Vertreter der Regierung
Bericht des BJR-Präsidenten
Revisionsbericht
BJR-Präsident überreicht Geschäftsführer Geschenk
Ehrung des Geschäftsführers zum 30-jährigen Dienstjubiläum
Abstimmung der Delegierten
Ankommen der Delegierten

Nicht nur zahlreiche Delegierte, sondern auch eine Vielzahl an Gästen folgten vergangenen Samstag, 7. 4., der Einladung des Bezirksjugendrings Oberfranken zur Frühjahrs-Vollversammlung, die in der Frankenakademie Schloß Schney stattfand. Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, der bei der Wahl im Herbst nicht mehr für den Bezirkstag kandidieren wird, scheidet damit leider auch als Einzelpersönlichkeit beim Bezirksjugendring aus. Aus diesem Grund war es ihm besonders wichtig, sich ein letztes Mal persönlich beim Bezirksjugendring für die hervorragende Arbeit und die stets sehr gute Zusammenarbeit zu bedanken.

Als Vertreter der Regierung von Oberfranken übermittelte Stefan Krug die besten Wünsche von Frau Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz. Über die aktuellen Entwicklungen auf der Landesebene informierte BJR-Präsident Matthias Fack. Für ihn sei es immer wieder eine Freude, bei einer Vollversammlung des Bezirksjugendrings dabei zu sein, denn hier in Oberfranken ist er „daheim“. Auf der Tagesordnung der Versammlung standen u. a. der Rückblick auf das Jahr 2017 mit dem Arbeitsbericht des Vorstands, die Vorstellung der Jahresrechnung und des Revisionsberichts sowie die Entlastung des Vorstands. Außerdem beschlossen die Delegierten den Haushalt in Eckwerten 2018. Am Ende der Veranstaltung überraschte die Vorstandschaft Geschäftsführer Franz Stopfer anlässlich eines Dienstjubiläums. Der Vorstand und BJR-Präsident Fack ehrten ihn für sein nunmehr 30-jähriges Engagement im Dienst der oberfränkischen Jugendarbeit. 

Einen ausführlichen Bericht aus dem Obermaintagblatt von Alicia Vetter gibt es HIER!